Scirocco-Lounge.com


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
  Druckansicht

Ausbau Servolenkgetriebe
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 19. Sep 2013, 10:39 
Offline
Admin & 100% Sciroccofreak
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Jun 2009, 21:18
Beiträge: 5809
Wohnort: Scirocco-Lounge Hauptquartier Rüsselsheim
Hier mal eine kleine Anleitung zum Ausbau eines Servolenkgetriebes am Scirocco.

Habe diese grade in einem anderen Forum für einen User geschrieben und dachte mir das könnte ich auch gleich hier mal festhalten um jemandem zu helfen der das noch nie gemacht hat und sich Hilfestellung wünscht. :zwinker:

Also vornweg...ganz ohne Öl-Sauerei geht´s leider nicht.

Trennen muß man die Servoleitungen vom Lenkgetriebe eh, also kannt man die auch da abmachen und das Öl versuchen bestmöglich aufzufangen damit man nicht den ganzen Boden versaut. Optional kann man natürlich auch am Servobehälter anfangen um dort erstmal das Öl "ausbluten" zu lassen.
(Tip: großen Karton mit unterlegen)

Um Platz zu schaffen empfehle ich das Hosenrohr am Krümmer auszuhängen (Spezial-Klammerwerkzeug notwendig bzw. macht das Leben leichter und wesentlich ungefährlicher weil massig Spannung auf den Klammern ist.

Sieht so aus:
Dateianhang:
4796-1142.jpg
4796-1142.jpg [ 14.83 KiB | 1816-mal betrachtet ]


Auch den Stabi würde ich unterm Auto rechts und links an den inneren Aufnahmen losschrauben und einfach etwas runterhängen. Das reicht.

Nun noch das Kreuzgelenk unter der Manschette am Lenkgetriebe lösen und die Schraube (M8 --> 13er Sechskant-Kopf) entfernen.

An der Karosse ist meist noch ein kleines Massekabel mit einer Kreuzschraube dran. Auch das muß ab.

Die Schaltung wird nur teilweise entfernt. Dies betrifft alle Schaltstangen die direkt mit dem Lenkgetriebe verbunden sind wie z.B. die hochkant stehende Querschubstange die direkt am Lenkgetriebe verschraubt ist und den Schieber mit dem Knubbel unterhalb des Autos.

Tip 1: Vorher Position messen und notieren, dann gibt´s hinterher weniger Gefummel beim Schaltung neu einstellen.

Tip 2: Wenn man eh schon dabei ist, sollte man sich einen Schaltungsüberholsatz besorgen und die Buchsen gleich mit erneuern. Grade die großen Buchsen der Querschubstange sind nach den langen Jahren meist total tot und ausgenudelt. Manche vollkommen aufgelöst und zerfallen einem grade beim Ausbau zwischen Fingern.


Der Überholsatz sieht so aus und kostet etwas um die 10-15 Euro (auch immer mal wieder bei mir erhältlich) Eine Anleitung zum Einbau gibt´s hier: viewtopic.php?f=8&t=24

Dateianhang:
89472364.jpg
89472364.jpg [ 172.06 KiB | 1816-mal betrachtet ]


Um das Lenkgetriebe nun herauszuoperien, sollte man eine Seite oder beide Seiten der Lenkmanschetten innen lösen und diese nach außen wegschieben.
Nun sieht man die inneren Spurstangenköpfe vor sich.
Solage das Lenkgetriebe noch festgeschraubt ist, lassen die Spurstangen sich mit einem passenden Schraubenschlüssel (irgendwas um die 30 oder 32 war das glaube ich) lösen. Sind recht fest, also braucht man schon ein wenig Kraft, manchmal sind die sogar mit Schraubensicherung (Loctite) eingeklebt.

Nun werden die beiden Haltebügel gelöst (M8er Muttern ---> 13er Sechskant-Kopf) und das Lenkgetriebe etwas nach vorn gezogen. Die Bügel wenn möglich abziehen. Hier hilft oft etwas Rostlöser um die Sache zu erleichtern.

Wenn man die Dinger abhat, kann man das Lenkgetriebe mit etwas hin- und herschieberei ausfädeln.

Einbau des neuen Lenkgetriebes erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Auch hier empfiehlt es sich eine der Spurstangen erst später wieder einzubauen zwecks mehr Platz.

Wichtig zu erwähnen wäre hier noch die richtige Position des Zapfens vom Lenkgetriebe im Kreuzgelenk. Sonst geht dieses weder drauf noch die Schraube durch. Am besten versuchen das als erstes einzufädeln.

Den Zeitaufwand würde ich mal je nachdem ob alles klappt, sich Schrauben etc. lösen mit ca. 2-3 Stunden ansetzen. Wenn jemand schnel ist udn sich alles gut löst, der kann natürlich auch schneller sein. Aber beim Hobby geht´s ja schließlich nicht auf Zeit. :zwinker:

_________________
Bild
http://www.Scirocco-Lounge.com
90´er GT2 Alltags-Scirocco momentan als "Hausumbau-Lastenenesel" :cry:
78´er Einser GTI...die Fat Lady - Denn nur eine Hälfte des Asphalts ist nicht genug...:hihi:
89´er "Daywalker" Scirocco G60
87´er "Phoenix" Rieger GTO
83´er Kamei X1 US-Modell
80´er Einser GTI

Phantasie ist wichtiger als Wissen.....denn Wissen ist begrenzt...


Nach oben
Digg: Ausbau Servolenkgetriebe  Digg: Ausbau Servolenkgetriebe  Digg: Ausbau Servolenkgetriebe  Digg: Ausbau Servolenkgetriebe
 Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Liquid Black Designed ByAndrew
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ] - Aktuelle Zeit: Mo 16. Jul 2018, 10:49
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum/Haftungsausschluss

Solange nicht anders gekennzeichnet, sind alle Grafiken, Inhalte, Texte Copyright © 2009-2018 Robert Kerz (Scirocco-Lounge(AT)gmx.de), Webmaster Scirocco-Lounge oder Copyright © 2009-2018. Verlinkungen auf das Forum, einzelne Beiträge oder Kategorien sind erwünscht. Das Kopieren von Inhalten oder das Einbinden von Bildern auf einer anderen Seite ("Hotlinking") sind nur mit ausdrücklicher Genehmigung erlaubt.