SCIROCCO-LOUNGE.com
http://scirocco-lounge.com/

Revision des Warmlaufregler,WLR
http://scirocco-lounge.com/viewtopic.php?f=8&t=3447
Seite 1 von 1

Autor:  Marius [ Mi 3. Jan 2018, 12:51 ]
Betreff des Beitrags:  Revision des Warmlaufregler,WLR

Die Neuteile stammen von http://www.kurth-classics-autoparts.de/
Da es keine Artikelnummern gibt sind hier die Links.

!!! ACHTUNG, beim Dichtsatz müsst Ihr ZWINGEND die Boschnummer auf dem Warmlaufregler abgleichen. Diese Nummer befindet sich außen auf dem WLR !!!

Dichtsatz:
http://www.kurth-classics-autoparts.de/ ... urset.html

Heizelement:
http://www.kurth-classics-autoparts.de/ ... ement.html

Dateianhang:
20171205_182901.jpg
20171205_182901.jpg [ 76.5 KiB | 269-mal betrachtet ]


Dann fangen wir mal an. Hier ist der Ausgangszustand.

Dateianhang:
20171205_200345.jpg
20171205_200345.jpg [ 123.39 KiB | 269-mal betrachtet ]

Dateianhang:
20171205_200350.jpg
20171205_200350.jpg [ 126.13 KiB | 269-mal betrachtet ]


Zuerst werden die 4 Schrauben an den äußeren Ecken gelöst. Der Deckel steht leicht unter Spannung durch die Feder, da der Deckel zur Vorspannung der Feder genutzt wird.

Nachdem Deckel geöffnet ist, sieht es so aus.

Dateianhang:
20171205_111444.jpg
20171205_111444.jpg [ 139.45 KiB | 269-mal betrachtet ]


Wenn Ihr das geschafft habt, dann muss die Feder, Federteller mit dem darunterliegenden Stift entnommen werden.

Dateianhang:
20171205_111500.jpg
20171205_111500.jpg [ 145.4 KiB | 269-mal betrachtet ]


Jetzt wird die 10er Mutter, von dem Bimetallstreifen demontiert.

Dateianhang:
20171210_115938.jpg
20171210_115938.jpg [ 201.15 KiB | 269-mal betrachtet ]

Dateianhang:
20171205_111621.jpg
20171205_111621.jpg [ 112.64 KiB | 269-mal betrachtet ]


So jetzt wird der WLR um 180°gedreht und der Splint unter dem Stecker entfernt.

Dateianhang:
20171210_115856.jpg
20171210_115856.jpg [ 200.59 KiB | 269-mal betrachtet ]


Jetzt kann das Heizelement, mit dem Bimetallstreifen entfernt werden. ggf. etwas nachhelfen und auf den Steckanschluss von außen drücken.

Dateianhang:
20171210_115459.jpg
20171210_115459.jpg [ 263.87 KiB | 269-mal betrachtet ]

Dateianhang:
20171205_111746.jpg
20171205_111746.jpg [ 134.43 KiB | 269-mal betrachtet ]


Man lege den WLR auf die Seite und widmet sich dem Bimetallstreifen.
Auf dem Blechstreifen befindet sich eine Nase zum demontieren des Heizelements.
Nachdem die Nase runter gedrückt wird, läst sich das Heizelement seitlich verschieben.

Macht euch vor Beginn am besten Bilder wie rum das Ganze montiert ist.

Dateianhang:
20171210_115334.jpg
20171210_115334.jpg [ 257.82 KiB | 269-mal betrachtet ]

Dateianhang:
20171210_115345.jpg
20171210_115345.jpg [ 250.51 KiB | 269-mal betrachtet ]

Dateianhang:
20171210_115409.jpg
20171210_115409.jpg [ 301.1 KiB | 269-mal betrachtet ]

Dateianhang:
20171210_115430.jpg
20171210_115430.jpg [ 293.55 KiB | 269-mal betrachtet ]


Jetzt, wird der neuer Widerstand an die Kabelenden angelötet. Habe gerade gemerkt, dass ich davon keine Bilder gemacht habe.

Nun geht es weiter mit dem Gehäuse. Man entferne die 4 Schlitzschrauben im Inneren des Gehäuses.

Dateianhang:
20171210_115145.jpg
20171210_115145.jpg [ 194.78 KiB | 269-mal betrachtet ]


Bei dem oberen Membrandeckel ist darauf zu achten, dass sich das Teil in der Mitte des Deckels leichtgängig bewegen lässt.

Darunter befindet sich eine Membran, die sehr empfindlich ist.
ggf. mit einem Blatt Papier, unter die Membran gehen, und diese vom Sockel zu lösen.
Die Membran muss penibelst gereinigt werden und darf nach der Reinigung nur noch an den Kanten angefasst werden, um keine Verschmutzung auf die Fläche zu bekommen.

Dateianhang:
20171210_114033.jpg
20171210_114033.jpg [ 268.4 KiB | 269-mal betrachtet ]


In dem Gehäuse des WLR werden jetzt zwei Bohrungen sichtbar, die jeweils eine Verbindung zu den Gewinden auf der anderen Seite des Gehäuses haben. Beide Bohrungen am besten mittels Druckluft von Innen nach Außen Reinigen. Am Ende des einen Gewindes befindet sich ein Sieb, dass bei Verschmutzung gereineigt werden sollte.

Dateianhang:
20171210_114018.jpg
20171210_114018.jpg [ 261.72 KiB | 269-mal betrachtet ]


Im Großen und Ganzen war es das auch schon. Bei der Montage muss folgendes beachtet werden.

- Die schwarze Dichtung unter der Membran muss richtig sitzen
- Membram muss, penibelst sauber sein
- Der Bimetallstreifen sollte möglichst mittig über der Membran sein
- Der Stift der nachher auf die Membran drückt, muss sich beim Zusammenbau in der Mitte in der Kuhle befinden.
- Die Feder muss an dem WLR Deckel in die vergesehene Vertiefung gebracht werden.
- Mit dem Deckel des WLR´s wird die Feder vorgespannt.

Dateianhang:
20171205_195114.jpg
20171205_195114.jpg [ 126.62 KiB | 269-mal betrachtet ]

Dateianhang:
20171210_120410.jpg
20171210_120410.jpg [ 244.38 KiB | 269-mal betrachtet ]

Dateianhang:
20171210_120422.jpg
20171210_120422.jpg [ 229.95 KiB | 269-mal betrachtet ]


Diese Anleitung ist nur ein Hinweis darauf, wie aus meiner Sicht die Revision gemacht werden sollte.

Autor:  gojira [ Mi 3. Jan 2018, 23:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Revision des Warmlaufregler,WLR

:guterbeitrag:

Sehr hilfreicher Beitrag Marius :thumbup:

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/